© 2019 by Lux & Lux 

"Man gewinnt immer, wenn man erfährt, was andere von uns denken." Johann Wolfgang von Goethe

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr gerne sind wir bereit, der Firma Lux & Lux auch auf diesem Wege unsere Wertschätzung der gemeinsamen Zusammenarbeit auszudrücken.

Das Diakonieklinikum Hamburg ist aus der Fusion der evangelischen Krankenhäuser Alten Eichen, Bethanien und Elim entstanden und ist seit 2011 in einem Klinikbau in Hamburg-Eimsbüttel vereint.


Hier, im Herzen unserer Stadt, bieten wir neben der Grund- und Regelversorgung moderne Spitzenmedizin in zahlreichen Fachgebieten: Innere Medizin, Allgemeine, Viszeral- und Minimal-Invasive Chirurgie, Diabetologie, Geriatrie (Altersmedizin), Gynäkologie und Geburtshilfe, Hand- und Fuß- und Unfallchirurgie/Orthopädie, Plastische Chirurgie.
Als Haus mit langer Tradition legen wir großen Wert auf eine liebevolle und persönliche Versorgung und Pflege unserer Patienten.

Wir haben Herrn Lux im Rahmen seiner Tätigkeit als Aufsichtsrat des DKH kennen gelernt. In der anspruchsvollen Situation der Fusion der drei Krankenhäuser und der Errichtung des Neubaus hatte die Gesellschafterversammlung beschlossen, diesen Prozess über einige Jahre hinweg durch einen Aufsichtsrat begleiten zu lassen. In diesem Gremium nahm Herr Lux ein Mandat wahr.

Obwohl Herr Lux dem Aufsichtsrat eigentlich als Fachfremder angehörte, hat er das Gremium durch große Prozesssicherheit, eine hohe kommunikative Kompetenz und ein ausgeprägtes Einfühlungsvermögen bereichert.
Deshalb haben wir uns nach Ablauf des Aufsichtsratsmandats entschlossen, uns als DKH auch weiterhin durch Herrn Lux, bzw. das Unternehmen Lux & Lux, begleiten zu lassen.

Seit 2011 interveniert Lux & Lux auf unsere Anfrage hin immer dann, wenn wir als Geschäftsführung mit anspruchsvollen und/oder problembehafteten Situationen konfrontiert sind. Konkret handelt es sich um Situationen aus folgenden Themenbereichen:
Führungsverantwortung effektiv wahrnehmen, Konfliktbearbeitung, Zusammenarbeit im Team, Prozessentwicklung aus den einzelnen Abteilungen heraus, Persönlichkeitsentwicklung und Moderation von Leitungsrunden.
In diesem Zusammenhang haben Mitarbeiter von Lux & Lux in unserem Haus eine Bestandsaufnahme der Zusammenarbeit erstellt und eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt. In unregelmäßigen Abständen sitzen wir als Geschäftsführung mit Herrn Lux zusammen und reflektieren gemeinsam Erfolge, Entwicklungen und offene Punkte.

Bei diesen vielfältigen Einsätzen haben wir Herrn Lux und seine Mitarbeiter als Menschen erlebt, denen es immer wieder gelingt, Konflikte zu versachlichen und den Blick der Mitarbeite sowohl auf die systemischen Hintergründe als auch auf das Große und Ganze zu richten. Einen besonderen Aspekt stellt in unserem Hause das Coaching der Führungskräfte dar. Bei dieser hochgradig individuellen Maßnahme geht es darum, unsere Führungskräfte zu entwickeln hin auf Rollenklarheit, den Erwerb von Sicherheit und Effektivität in der Führungskommunikation und um die Sensibilisierung für die Mitarbeiter. Auch hier freuen wir uns, mit Lux & Lux einen Partner gewonnen zu haben, der die Individualität unserer Führungskräfte und ihre jeweilige Ausprägung ernst nimmt, ohne das Ziel der Maßnahme und das Interesse des Hauses aus dem Blick zu verlieren.

Zu guter Letzt möchten wir noch auf einen Aspekt hinweisen, der für uns als christliches Krankenhaus besonders wichtig ist. Als Unternehmen im Gesundheitswesen sind wir jeden Tag bemüht, das Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen Erfordernissen und unserem christlichen und medizinischen Auftrag erfolgreich zu überbrücken. Herr Lux versteht diese beiden Komponenten unseres Handelns. Er bietet uns immer wieder Lösungen an, die dem wertschätzenden Menschenbild des DKH gerecht werden und dabei wirtschaftlich schlank und ressourcenschonend kalkuliert sind.

Mit freundlichen Grüßen
Jörn Wessel, Geschäftsführer
Maria Theis, stv. Geschäftsführerin